AGB für Künstler & Veranstalter

AGB für Künstler & Veranstalter

  1. Allgemeiner Geltungsbereich:

Die folgenden AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns (nachfolgend BOOKFACE genannt) dem KUNDE und dem KÜNSTLER. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mit KUNDE sowohl Kunden als auch Kundinnen gemeint sind. Dasselbe bezieht sich auf KÜNSTLER, womit Künstler, Künstlerinnen sowie Gruppen gemeint werden. Für sämtliche Geschäfte zwischen BOOKFACE, KUNDE und KÜNSTLER gelten ausschließlich diese AGB. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.

KÜNSTLER werden Personen oder Personenverbände bezeichnet, welche sich auf der Vermittlungsplattform www.book-face.at angemeldet haben, um die eigenen Dienstleistungen anzubieten (z.B. Musiker, Bands, Sänger, Discjockeys, Moderatoren, Kabarettisten, Zauberer…).

KUNDE werden Personen oder Personenverbände bezeichnet, welche über die Vermittlungsplattform www.book-face.at auf einen KÜNSTLER aufmerksam geworden und diesen mittels Kontaktaufnahme mit BOOKFACE bucht (z.B. Firmen, Vereine, Veranstalter, Hochzeitspaare…).

 

  1. Vereinbarungsgegenstand:

BOOKFACE tritt als Vermittler zwischen KÜNSTLER und KUNDE auf, und vermittelt diese. Es wird festgehalten, dass BOOKFACE nicht als Veranstalter eines Events agiert. Vorliegende AGB gelten von KÜNSTLER mittels Anmeldung auf www.book-face.at als akzeptiert und treten (zumindest teilweise) sofort in Kraft. Mit Kontaktaufnahme bzw. Registrierung bei BOOKFACE, spätestens jedoch mit tatsächlicher Buchung treten vorliegende AGB gegenüber KUNDE in Kraft.

 

  1. Aufträge, Vertrag und Buchung:

Nach Anfrage von KUNDE, prüft BOOKFACE die Verfügbarkeit und Preis von KÜNSTLER. BOOKFACE übermittelt das entsprechende Angebot an KUNDE. Erst nach Annahme von KUNDE gilt die Buchung als fixiert. Anfrage, Annahme sowie Prüfung von Verfügbarkeit und Preis, können telefonisch, mündlich, schriftlich oder per E-Mail erfolgen. Im Falle einer mündlichen/telefonischen Angebotsannahme sendet BOOKFACE eine verbindliche Buchungsbestätigung an KUNDE und KÜNSTLER.

 

  1. Preise/Gage, Zahlung und Fälligkeit:

Sollt ein Betrag nicht explizit deklariert sein, ist im gesamten Schriftverkehr (zwischen allen Vertragsparteien) jeder Betrag als netto (zzgl. entsprechender gesetzlicher Umsatzsteuer) anzusehen.

  1. a) KUNDE:

Der vereinbarte Preis samt etwaiger Spesen (z.B. Anreisekosten) und anfallender Steuern sind vom KUNDE so anzuweisen, dass der volle Betrag spätestens 7 Kalendertage vor der Veranstaltung auf dem von BOOKFACE angegebenen Konto eingetroffen ist. Andernfalls hat BOOKFACE das Recht ohne Setzung einer Nachfirst, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz in Höhe von bis zu 100% der vertraglich fixierten Summe in Rechnung zu stellen, welche sofort fällig ist.

Kommt KUNDE mit Zahlungen in Verzug, verpflichtet er sich alle mit der Eintreibung der Forderung verbundenen Kosten und Aufwände, wie insbesondere Zinsen, Inkasso-, Rechtsanwalts- sowie Gerichtskosten zu tragen.

Sollte vereinbart sein, dass KUNDE Übernachtungsmöglichkeit für KÜNSTLER bereitstellt, muss es sich um ein angemessenes Hotel/Pension samt Frühstück handeln. Name und Adresse der Unterkunft ist 7 Tage vor Anreise bekanntzugeben.

  1. b) KÜNSTLER:

KÜNSTLER erhält 7 Tage nach absolviertem Auftritt, aber allenfalls erst nach Zahlung von KUNDE an BOOKFACE, die Gage auf das von Ihm genannte Konto überwiesen. Sollte nichts anderes schriftlich vereinbart sein, erhält KÜNSTLER 80% des an den KUNDE verrechneten Nettobetrages. Diesbezüglich stellt KÜNSTLER eine Rechnung/Honorarnote (zzgl. anfallender Umsatzsteuer) an BOOKFACE aus.

 

  1. Stornierung/Vertragsauflösung:
  2. a) KUNDE:

Sollte nichts anderwärtiges schriftlich vereinbart sein, ist bei einer Absage von Seiten des KUNDE folgender Prozentsatz an Stornierungsgebühr zu überweisen:

Bis 60 Tage vor Veranstaltung: 50%

Bis 30 Tage vor Veranstaltung: 80%

Weniger als 30 Tage vor Veranstaltung: 100%

Diese Stornierungsgebühr ist mit Bekanntgabe der Absage/Stornierung sofort fällig.

Absage durch höhere Gewallt ist ohne Stornierungsgebühr möglich, wobei Schlechtwetter, Stürme, Hochwasser etc. nicht als höhere Gewalt gelten. Zu höherer Gewalt zählen beispielsweise überregionale Naturkatastrophen, Krankheitspandemien und ähnliches.

  1. b) KÜNSTLER:

Eine Absage durch KÜNSTLER kann krankheitsbedingt, jedoch mit ärztlicher Bestätigung erfolgen. Als weitere Absagegründe gelten Vorkommnisse wie: höhere Gewalt, Todesfall naher Angehöriger, unvorhersehbare/verkehrsbedingte Behinderung bzw. technische Gebrechen am Anreisefahrzeug oder ähnliches.

Eine verkehrsbedingte leicht verspätete Ankunft von KÜNSTLER wird ohne Gagenabzug toleriert, solange die Veranstaltung dadurch nicht grob negativ beeinflusst wird.

  1. c) Sonstiges:

Sollte KÜNSTLER seiner Verpflichtung nicht nachkommen können wird sich BOOKFACE um einen möglichst gleichwertigen Ersatz bemühen. BOOKFACE ist jedoch zu keinerlei Ersatzanspruch verpflichtet. Sollte KÜNSTLER aufgrund schuldhaften Verhaltens seinerseits seiner Verpflichtung nicht nachkommen, ist BOOKFACE ebenfalls zu keinen Ersatzansprüchen verpflichtet und ist von KUNDE schad- und klaglos zu halten. Bei schuldhafter Pflichtverletzung durch KÜNSTLER behält sich BOOKFACE das Recht vor, 20% der vereinbarten Gage dem KÜNSTLER als Schadensersatz in Rechnung zu stellen.

  1. d) Rückzahlung:

Sollte KÜNSTLER seiner Verpflichtung nicht nachkommen (egal aus welchem Grund), erstattet BOOKFACE dem KUNDE die Gage des KÜNSTLERs in vollem Umfang zurück.

 

  1. Veranstaltungen und Technik:

Für sämtliche Veranstaltungen (egal ob Eigenveranstaltung oder Weitergabe an Dritte) trägt KUNDE das ausschließliche Risiko. BOOKFACE übernimmt keine wie auch immer geartete Haftung für/auf Veranstaltungen von KUNDE.

Sofern nicht anders vereinbart, hat KUNDE alle technischen Voraussetzungen für einen, für alle Vertragsparteien, zufrieden stellenden Ablauf der Veranstaltung auf eigene Kosten zu schaffen.

KUNDE hat BOOKFACE insbesondere über den Inhalt und Ablauf der jeweiligen vertragsgegenständlichen Veranstaltung aufzuklären. Zu diesem Zweck hat KUNDE an BOOKFACE die diesbezüglichen so genannten „Briefingunterlagen“ bis spätestens 7 Tage vor Veranstaltungstermin zu übermitteln.

Sofern der KÜNSTLER spezielle technische oder persönliche Anforderungen hat („Rider“), wird dies dem KUNDE umgehend nach Buchung bekanntgegeben.

KÜNSTLER ist nicht verpflichtet, über den genannten Zeitraum hinaus Leistungen zu erbringen. Sofern eine Leistungserbringung über die vereinbarte Dauer der Veranstaltung hinaus vom KUNDE verlangt wird, wird das zusätzliche, noch zu Entgelt von BOOKFACE in Rechnung gestellt.

 

  1. Gewährleistung / Haftung:

BOOKFACE berät den KUNDE bei der Auswahl von KÜNSTLER. Letztendlich bucht KUNDE jedoch einen ihm möglicherweise unbekannten KÜNSTLER. KUNDE verpflichtet sich in Bezug auf Qualität, persönlichen Gefallens, Sympathie, künstlerischer Leistung, mitgebrachter Technik etc. sowohl BOOKFACE als auch KÜNSTLER schad- und klaglos zu halten. BOOKFACE übernimmt diesbezüglich auch keinerlei Gewährleistung oder Haftung.

 

  1. Bereitstellung von Bildmaterial und Datenschutz:

Sowohl KUNDE als auch KÜNSTLER erklären sich damit einverstanden, dass BOOKFACE personenbezogene Daten speichert und für interne Zwecke weiterverwendet. Sämtliche Unterlagen (insbesondere Namen, Feedbacks, Fotos und Videos), welche BOOKFACE von KUNDE oder KÜNSTLER erhält, dürfen von BOOKFACE in vollem Umfang und bis auf Widerruf für kommerzielle Zwecke (insbesondere auch als Referenz) verwendet werden. BOOKFACE ist berechtigt etwaiges fehlendes Material (z.B. Logos etc.) von dessen Webseiten oder Sozialen-Medien-Plattformen für genannte Zwecke zu verwenden.

 

  1. Verpflegung und Zugang:

Der KUNDE verpflichtet sich dem KÜNSTLER sowie dessen Begleitpersonal „Crew“ ausreichend Getränke und ein übliches Catering kostenlos bereitzustellen. Weiters stellt der KUNDE dem KÜNSTLER genügen PKW- und LKW-Parkplätze zur Verfügung und gewährt dem KÜNSTLER sowie dessen Crew kostenlos und uneingeschränkten Zugang zur Veranstaltung.

 

  1. Sonstiges:
  2. a) Ablehnung von Partner:

BOOKFACE behält sich das Recht vor, Personen (oder Personengruppierungen) als KUNDE sowie als KÜNSTLER abzulehnen, sofern diese nicht mit den von BOOKFACE vorgestellten Wert- bzw. Qualitätsanforderungen entsprechen oder BOOKFACE im öffentlichen Ansehen schaden könnten.

  1. b) Keine Auftrittsgarantie:

BOOKFACE verpflichtet sich zu keiner Zeit KÜNSTLER eine gewissen Anzahl an Auftritten zu vermitteln. www.book-face.at ist ausschließlich eine Vermittlungsplattform und wickelt lediglich konkrete Anfragen ab.

  1. c) Weitere Engagements = BOOKFACE-Bindung:

Im Falle einer tatsächlichen Vermittlung zwischen KÜNSTLER und KUNDE verpflichten sich KÜNSTLER sowie KUNDE zu folgendem: Innerhalb der nächsten 5 Jahre werden alle weiteren Engagements/Buchungen zwischen diesen beiden (KÜNSTLER & KUNDE) ausschließlich über BOOKFACE zu buchen und abzuwickeln = „BOOKFACE-Bindung“. Diese 5-jährige-Bindung beginnt jeweils mit Veranstaltungstag, des letzten über BOOKFACE vermittelten Engagements, neu zu laufen. Diese Bindung weitet sich zusätzlich auf Personen/Personengruppierungen/Unternehmen/Vereine etc. aus, welche in direktem Zusammenhang mit KÜNSTLER bzw. KUNDE stehen (z.B. „Solosänger und dessen Band“ oder „Hochzeitspaar und Firma des Bräutigams“)

  1. d) Verletzung der BOOKFACE-Bindung:

Sollte eine Partei die genannte BOOKFACE-Bindung verletzten, besitzt BOOKFACE das Recht 50% der letzten über BOOKFACE abgewickelten Buchung als Schadensersatz in Rechnung zu stellen, sowie das Recht diese Partei in Zukunft nicht mehr zu vermitteln und darüber hinaus sämtliche bereits vermittelten Buchungen fristlos zu stornieren.

  1. e) Newsletter:

KÜNSTLER und KUNDE sind ausdrücklich damit einverstanden (bis auf schriftlichen Widerruf) Newsletter per Post und E-Mail von BOOKFACE erhalten zu wollen.

 

  1. Weitere Vertragsbestimmungen
  2. a) Zusatzbestimmungen:

Für alle Geschäftsfälle gelten ausschließlich gegenständliche Bedingungen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil. Es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich von BOOKFACE zugestimmt.

  1. b) Änderung der AGB:

Sowohl KUNDE als auch KÜNSTLER erklärt sich damit einverstanden, Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von BOOKFACE anzuerkennen und als Vertragsbestandteil aufzunehmen, wenn diese von BOOKFACE per Mail zugänglich gemacht werden und diese von KUNDE bzw. von KÜNSTLER nicht innerhalb von 14 Tagen schriftlich abgelehnt werden.

  1. c) Stillschweigen

Alle Vertragsparteien verpflichten sich, über alle vertraglichen Vereinbarungen, der Gagenhöhe sowie über sämtliche internen Informationen Stillschweigen zu bewahren.

 

  1. Rechtsgeschäftsgebühren:

Allfällige Rechtsgeschäftsgebühren werden von KUNDE bzw. von KÜNSTLER getragen und der jeweilige verpflichtet sich der BOOKFACE schad- und klaglos zu halten.

 

  1. Anwendbares Recht und Gerichtsstand:

Im Fall von Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis kommt ausschließlich österreichisches Recht zur Anwendung. Für alle Streitigkeiten aus der gegenständlichen Geschäftsbeziehung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, wird ausschließlich Gerichtsstand Ried im Innkreis vereinbart.

 

  1. Salvatorische Klausel:

Sollten einzelne Bestimmungen einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung wird durch eine Regelung ersetzt, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen möglichst nahe kommt. Erweist sich der Vertrag als lückenhaft, gelten die Bestimmungen als vereinbart, die dem Sinn und Zweck des Vertrages entsprechen und im Falle des Bedachtwerdens vereinbart worden wären.